Donnerstag, 22. August 2013

Wir alle brauchen ab Februar 2014 eine Sepa Nummer....

Viele von Euch wissen es bestimmt schon, aber für einige ist es sicher noch unbekannt. Im Februar 2014 sollen Europaweit einheitliche Kontonummer schneller und billiger machen.  Ich möchte Euch heute mal erzählen wie die Nummer aus 22 Stellen funktioniert und woraus sich alle Bankkunden einstellen müssen.  

Wer ins Ausland Geld überweisen will hat sich bin vor ein paar Jahren mächtig über die horenden Bankgebühren geärgert und sich an der langen Banklaufzeit gestört. 
Das ist alles anders geworden als der IBAn und Bic Code eingeführt wurden. 

Und ab 2014 sollen nun unsere schönen alten Kontonummer wegfallen auch für Überweisungen im Inland.   Damit sollen nun sämtliche Unterschiede der Zahlungsarten im In und Ausland wegfallenGültig ist das in allen 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie in Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und der Schweiz  .

Die Vorteile : 

  • Der Zahlungsverkehr in der EU wird schneller, sicherer und billiger 
  • Die Banken stehen stärker im 
  • Wettbewerb und können sich hohe Gebühren nicht erlauben.
  • Privatleute und Firmen müssen bei Auslandsgeschäften nicht mehr 2 Konten haben und unter Umständen bezahlen. 
  • Alles was man im Ausland kauft, läßt sich nun bequem über ein Konto abrechnen.
  • und das alles ohne Gebühr.  
  • Man hat europaweit freie Kontowahl und kann sich für die Kontoführung das Kreditinstitut mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in ganz Europa aussuchen.

 Im ersten Moment ändert sich nur, das man als Bankkunde in der Zukunft mehr Kästchen ausfüllen muss, denn der Iban Code ist 22 stellen lang, Kontonummern maximal 10 Stellen. 

Bis Februar 2016 bleibt uns auch der internationale BIC Code erhalten,lediglich bei Inlandsüberweisung fällt er ab Februar 2014 weg.Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Bankleitzahl ist ja im IBAN Code enthalten. 


www.sepadeutschland.de






















DER IBAN CODE  (International Bank Account Number) 

Wurde er anfangs von Kritikern " der Schreckliche " genannt, so hat sich die Aufregnung mit den Jahren doch gelegt. Der IBAN Code ist eigentlich auch nicht schwer zu merken. 
Die ersten beiden Stellen sind der Ländercode, für Deutschland DE
dann folgt eine zweistellige Prüfziffer und dannach die alte Bankleitzahl ( BLZ) und die alte Kontonummer. Neu merken muss man sich also nur das DE und die Prüfzimmer.


/www.berliner-bank.de


















Schon seit langem stehen auf den Kontoauszügen der Banken die IBAN Nummern , bei einigen stehen sie schon auf den Kontokarten.

Schwieriger wird es beim Online Banking, aber auch da helfen viele Banken den Kunden. Der Kunde kann wie gewohnt mit Kontonummer und BLZ die Überweisung ausfüllen und der Computer der Bank errechnet  automatisch die IBAN Nummer. 

Fehler in der Überweisung
Und was passiert, wenn ich mal einen Tippfehler machen und die Überweisung trotzdem abschicke??? Bereits seit dem 9.7.2012 ist es so das die einmal abgeschickte Überweisung nicht mehr so einfach zurückgeholt werden kann, denn anders als früher, gilt die Überweisung als von vornherein genehmigt. 

Dann muss sich die eigene Bank mit der Empfänger Bank auseinandersetzen. Der Kunde muss innerhalb von 8 Wochen um die Rückbuchung bitten, was vermutlich auf eigenes Risiko und auf eigene Rechnung passiert. 
DARUM : Regelmäßig die Kontoauszüge kontrollieren und im Zweifel bei der Bank reklmieren ist jetzt wichtiger, denn je. 


Lastschriften

Alte Lastschrift Aufträge bleiben gültig . Kein Bankkunde muss also die Einzugsermächtigung für Miete, Zeitung, Strom usw erneuern. Auch das Widerrufsrecht gegen Abbuchungen vom eigenen Konto bleibt so wie es ist erhalten. 
Sogar grenzüberschreitend sollen Lastschriften ohne Probleme möglich sein.   

Gültigkeit 
Wegen einer langen und ausführlichen politische Debatte, kommt die Sepa Umstellung erst ein Jahr später, nämlich zum 1. Februar 2014 . Bisdahin gelten die landestypischen Systeme weiterhin. Für Inlandsüberweisungen gibt es eine Übergangsfrist bis zum 1 Februar 2016, die aber wohl nicht gebraucht wird. 
  

www.sepadeutschland.de



WICHTIG JETZT zu tun: 



Auf das neue SEPA-Lastschriftverfahren müssen sich Unternehmen jetzt vorbereiten. Es gibt keine Übergangsfrist für Unternehmen. Lediglich der  Einzelhandel kann das Elektronische Lastschriftverfahren bis zum 1. Februar 2016 weiter nutzen.

Unter anderem brauchen Unternehmen eine Gläubiger-Identifikationsnummer, die sie im Internet bei der Deutschen Bundesbank beantragen können. Die Bundesbank empfiehlt, diesen Prozess möglichst bis Ende Oktober 2013 abzuschließen.
Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine kontounabhängige und eindeutige Kennung, die den Zahlungsempfänger als Lastschrift-Einreicher zusätzlich identifiziert.

SEPA-Lastschriftverfahren

Für Unternehmen gibt es zwei Lastschriftverfahren:
Das Basislastschriftverfahren steht allen offen. Eine SEPA-Basislastschrift kann – wie eine Einzugsermächtigung – innerhalb von acht Wochen nach Belastung zurückgegeben werden. Eine Lastschrift ohne SEPA-Mandat können Kunden innerhalb von 13 Monaten zurückgeben.
SEPA-Firmenlastschrift: Das Firmenlastschriftverfahren ist ausschließlich im Verkehr mit Unternehmen möglich. Es ähnelt den heutigen Abbuchungsauftragsverfahren. Es besteht keine Möglichkeit zur Rückgabe.