Mittwoch, 7. August 2013

Läkaaaaaaaaa , schmäääka Kartoffel Rezepte

Silke Kaiser  / pixelio.de 

Rosmarinkartoffeln

Zutaten 
500 gkleine Kartoffeln 
2Knoblauchzehen
4 Zweig/eRosmarin
50 mlÖl
Salz und Pfeffer
2 SpritzerZitronensaft
1 ELHonig
1 ELSenf

Zuerst die Kartoffeln gut abwaschen und ungeschält in Salzwasser kochen. Dann den Knoblauch schälen und fein hacken und die Rosmarinnadeln von den Zweigen lösen und in kleine Stücke schneiden. Jetzt alle weiteren Zutaten mit dem Öl vermengen. 

Nun gibt man entweder die noch heißen Kartoffeln in die Marinade und lässt es abgedeckt ziehen. (je länger desto besser). Danach kann man sie z.B. auf Spieße stecken und grillen. 

Oder  aber man erwärmt die Marinade in einer Pfanne und brät die Kartoffeln an bis sie leicht gebräunt sind. 


Ofenkartoffeln mit Kräutern

Zutaten 
4 großeKartoffeln
Olivenöl
Salz
frische Kräuter nach Belieben
Zuerst die Kartoffeln waschen  und quer halbieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die  Kartoffeln mit der Schnittseite nach oben auf das Backblech legen . Jetzt die Schnittfläche mit Öl bepinseln und salzen. 

Einen Zweig, Stängel oder ein Blatt von den verschiedenen Kräutern auflegen und die Kartoffel mit der Schnittfläche nach unten auf das Backblech legen. Nun die Rückseite der Kartoffel mit Öl bepinseln und ebenfalls salzen. 

Das Ganze bei  ca.180° (Umluft) ungefähr 40 Minuten backen, evtl. Garprobe machen. 

Nun nur noch die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auf einer Platte anrichten. 

Dazu passt auch sehr gut Tzatziki oder Sourcream 


Sour Cream 

Zutaten 
4 ELMayonnaise
4 ELMagerquark
4 ELCrème fraîche
4 ELsaure Sahne
1 BundSchnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
1Knoblauchzehe, durchgepressen
oderKnoblauchgranulat
Salz und Pfeffer
evtl.Mineralwasser
1 PriseZucker


Mir ist schleierhaft, wie einige Länder oder Orte keine Sourcream kennen und / oder anbieten. Darum hier das Rezept zum selbermachen: 
Einfach alles gut miteinander verrühren und ungefähr 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Fertig. 

Schmeckt zu Pellkartoffeln, Fleisch, beim Grillen, zum dippen... Einfach überall


Jens Bredehorn  / pixelio.de 


Bratkartoffeln 

Zutaten 
1kgfestkochende Kartoffeln
2Zwiebeln
Öl
Salz und Pfeffer

Zuerst die  Kartoffeln schälen, in gleich große Scheiben schneiden und in kurz in kaltes Wasser legen, damit die Stärke austritt . Das macht man damit die Bratkartoffeln nicht matschig werden.  
Jetzt das Öl in eine Pfanne geben und auf der höchsten Stufe erhitzen. Die  Kartoffel durch ein Sieb abgießen , in die heiße Pfanne geben und die Pfanne mit dem Deckel schließen. . Nach ca. fünf Minuten die Kartoffeln das erste Mal wenden und dann immer wieder wenden. Eventuelle die Hitze reduzieren und ganz wichtig : nach jedem Wenden den Deckel wieder auf die Pfanne setzen 
Das Ganze etwa 35 Minuten braten. 10 Minuten vor Ende der Garzeit gewürfelte Zwiebeln auf die Kartoffeln geben, ohne beides  zu vermischen. Erst nach 5 Minuten in der geschlossenen Pfanne mit den Kartoffeln vermischen. Jetzt noch ca fünf Minuten offen braten. Die fertigen Bratkartoffeln   salzen und pfeffern. 

Wedges
Zutaten 
1 kgKartoffeln
3 ELOlivenöl
1 ELSalz
1 ELPfeffer, gemahlen
1 ELPaprikapulver o. Chilipulver

Die Kartoffeln waschen und vierteln. Die  restlichen Zutaten in einer Frischhaltedose mit Deckel fülllen, verschließen und gut schütteln. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech fertigmachen und die Kartoffelviertel daraufsetzen. Jetzt mit dem Ölgemisch beträufeln. 

Im vorgeheizten Backofen (200 Grad) 30-40 Minuten garen.  

Rainer Sturm  / pixelio.de


Kinderpommes  

Zutaten  
1 kggroße Kartoffeln 
2 TLedelsüßes Paprikapulver
½ TLSalz
½ TLgemischte Kräuter
Knoblauchpulver
3 ELÖl

Zuerst die Kartoffel schälen, in dicke Scheiben schneiden und diese dann aufeinandergelegt pommesähnlich zuschneiden. Die Kartoffeln in Wasser legen , damit die Stärke austritt.

Jetzt die Kartoffeln gut  abtropfen lassen , mit Küchenpapier trocken tupfen und in einen Schüssel füllen. Die Kartoffeln nun mit Paprikapulver, Knoblauchpulver, Salz, Kräutern und Öl gut vermischen.  Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Nun das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Min. backen. Danach den Ofen auf 220°C hoch schalten und die Pommes weitere 10 Min. bräunen lassen. 

Mit Salz würzen und servieren.

Kroketten 
Zutaten 
500 gKartoffeln
2Eier
20 gKartoffelstärke
20 gflüssige Margarine oder Butter
Salz und Pfeffer
Semmelbrösel
Öl
Muskat

Zuerst die Kartoffel kochen, schälen, durch eine Kartoffelpresse drücken und  auskühlen lassen. 
Danach 2 Eigelbe, Kartoffelstärke, Butter sowie Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack beigeben. 
Aus dem Teig kleine Kroketten formen und in Eiweiß und danach in Semmelbröseln wälzen. Die panierten Kroketten in heißem Fett schwimmend  ausbacken


Axel Hoffmann  / pixelio.de  
Kartoffelknödel
Zutaten
6 großeKartoffeln
200 gKartoffelmehl
2 ELGrieß 
Salz

Zuerst die Kartoffeln kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Jetzt großzügig salzen und  zwei Esslöffel Grieß und  das Kartoffelmehl dazugeben. Die Masse ordentlich durchkneten. 
Der Teig sollte sich weich und trocken anfühlen. Im Zweifel etwas Kartoffelmehl dazugeben.   Jetzt noch die Knödel formen , in kochendes  Salzwasser legen und ca. 25 Minuten kochen. . 

Kartoffel - Pü

Zutaten 
1 kgKartoffeln
2 ½ dlMilch
30 gButter
Salz
Muskat

Zuerst die Kartoffeln waschen, schälen,  in große Stücke schneiden und im Salzwasser ca. 20 – 25 Minuten kochen. Danach das Wasser abgießen. Den Topf wieder auf die noch warme Platte stellen, allerdings ohne Deckel damit das Wasser verdampfen kann, bis die Kartoffeln trocken sind. Die Kartoffeln  jetzt zerstampfen und  Milch und Butter in den Topf geben.  Auf kleiner Stufe gut durchrühren bis das Kartoffel Pü locker und flockig ist. Jetzt nur noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Fertig. 

Kartoffelgratin

Zutaten 
1000 gKartoffeln
1 LiterMilch
1  LiterSahne 
2Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Rosmarin
Butter
6 ELKäse

Die rohen Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Jetzt die Milch und die Sahne vermischen, den gepressten Knoblauch  dazugeben und mit etwas Salz und Pfeffer sowie Rosmarin würzen. Alles mit den  Kartoffelscheiben sanft aufkochen lassen und danach, unter häufigem Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen. 
Zwischenzeitlich die Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Kartoffelscheiben und Milch-Rahm-Mischung einfüllen. Alles mit Käse bestreuen und im vorgeheiztem Ofen bei 220° ca. 20 Minuten überbacken. 


Kathrin Brechbühler  / pixelio.de  
Rösti
Zutaten  
500 gKartoffeln
1 m.-großesEi
2 EL, gest.Mehl
Salz und Pfeffer
Butterschmalz

Zuerst die Kartoffeln schälen , grob reiben und in  einem Küchentuch gut ausdrücken. Danach Ei und Mehl untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt noch das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und nacheinander die  Rösti von beiden Seiten backen. 

Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Zutaten 
2000 gKartoffeln
150 gZwiebeln
½ LiterBrühe, 
3 ELEssig
1 TLSenf
Salz und Pfeffer, Zucker
250 gMayonnaise
5weichgekochte Eier
n. B.Fleischwurst
n. B.Gewürzgurken
Für die Garnitur:
Petersilie
Eier
Tomaten
Gewürzgurken

Zuerst die Pellkartoffeln , am besten schon am Vortag kochen. Wenn sie abgekühlt sind schälen und  mit einem sauberen Tuch abgedeckt kühl stellen. 
Am nächsten Tag zuerst die Eier kochen und kalt werden lassen. Dann die anderen Zutaten klein würfeln. Die Pellkartoffeln in dünne Scheiben schneiden und mit den fein gehackten Zwiebeln mischen. 
Jetzt die Brühe zusammen mit dem Essig,  eingerührtem Senf, Salz, Pfeffer und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und dann über die Kartoffeln gießen. Das Ganze kurz einziehen lassen und dann die Eier, Gurken usw. zugeben. 

Das Ganze jetzt gut durchziehen lassen und erst dann die Mayonnaise unterheben. Mit Eiern, Tomaten, Gewürzgurken und Petersilie garnieren. 


Berliner Kartoffelsalat

Zutaten
1 kgPellkartoffeln, 
2 TLmittelscharfen Senf
3 TLZucker
100 mlGurkenflüssigkeit
50 mlWeinessig
100 mlSonnenblumenöl
1Apfel
4 m.-großeGewürzgurken
1 großeZwiebel
1 ZeheKnoblauch
½ BundFrühlingszwiebeln oder Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Kümmel

Zuerst die Kartoffeln mit 1 EL Salz und 1 EL Kümmel kochen, abgießen, abschrecken, etwas abkühlen lassen und lauwarm pellen. 

In der Zwischenzeit Senf, Zucker, Gurkenwasser, Essig, Öl, etwas Salz und kräftig Pfeffer sowie die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch in eine verschließbare Schüssel geben und kräftig Schütteln
Jetzt den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden, die Gurke und die Kartoffeln in Scheiben schneiden.  
In eine große Schüssel immer abwechselnd Pellkartoffelscheiben, Gurke und Apfel und zwischen die Schichten immer ein paar Löffel von der Essigsoße und  etwas Pfeffer und Salz geben. 

Der Salat sollte mindestens 3 – 4 Stunden, besser noch über Nacht, durchziehen. Danach gut mischen. Erst kurz vor dem Servieren den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und unter den Salat heben. 


w.r.wagner  / pixelio.de

Kartoffelcremesuppe

Zutaten 
2 kgKartoffeln
1 ELSonneblumenöl
2 LiterGemüsebrühe
2 ELButter
1Zwiebel
1Lorbeerblätter
1 TLMajoran, frisch
1 BecherSchlagsahne
1 BecherCrème fraîche
1 Msp.frisch geriebener Muskat
Zuerst die Kartoffeln waschen und schälen. Ungefähr 5 der Kartoffeln in kleine Würfel, den Rest in dünne Scheiben schneiden. 
Jetzt in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel knusprig braten. Diese nun auf ein  Küchenkrepp legen und für die Einlage aufheben. 
Nun die Butter in einem breiten Topf aufschäumen lassen, Kartoffelscheiben und die feingewürfelte Zwiebel darin anschwitzen. Das Ganze mit Gemüsesuppe aufgießen, Salz, Pfeffer, Majoran und Lorbeerblatt dazugeben und die Kartoffeln in etwa 15 Minuten weich kochen. 
Dann das Lorbeerblatt entfernen, die Sahne dazugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat abschmecken und mit den gebratenen Kartoffelwürfeln bestreuen. 

Kartoffelsuppe

Zutaten
100 gdurchwachsener Speck 
4 ELSonnenblumenöl
2Zwiebel
8 Möhren
140 gKartoffeln
2 StangeLauch
2Lorbeerblätter
2Nelken
2 LiterGemüsebrühe
1 BundPetersilie
Majoran, Thymian 
2 BecherCrème fraîche
8 StückWiener Würstchen
Salz und Pfeffer

Sämtliches Gemüse waschen und putzen. Nun die Kartoffel in Würfel, die Möhren und Lauch in Scheiben und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. 
Den Speck mit etwas Öl in einem großen Topf auslassen und  Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Jetzt das Gemüse dazugeben, mit Gemüsebrühe aufüllen bis das Gemüse bedeckt ist. 
Die Lorbeerblätter und Nelken dazugeben und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen.Danach Lorbeerblätter und Nelken wieder entfernen und kleingehackte Petersilie dazu geben. Alles mit  Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und zum Schluss die kleingeschnittenen Würsten hinzufügen.
Auf Teller füllen und mit einem Klecks Creme fraíche servieren.  

Kartoffelgulasch

Zutaten 
1500 gKartoffeln, waschen, schälen und in daumengroße Stücke schneiden
6 m.-großeZwiebeln, sehr fein hacken
2 Knoblauchzehen
400 gSpeck  - würfeln 
6 ELPaprikapulver
2 TLChilipulver
2 LiterFleischbrühe oder Gemüsebrühe
1 ELTomatenmark
1 BundSchnittlauch, waschen, trocknen, fein hacken
2 ELPetersilie, waschen, trocknen, fein hacken
250 mlWein, rot, trocken
1 PriseZucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 PriseMuskat
100 gButter
2 ELOlivenöl

Zuerst die Butter und das Olivenöl in einem großen Topf auf großer Stufe erhitzen. Die Kartoffeln in dem Topf anbraten, so dass sie leicht braun von allen Seiten sind. Jetzt die Zwiebeln und den Speck dazugeben und goldgelb mitbraten. Nun das  Paprikapulver über den Kartoffeln verteilen und schön verrühren. Wenn alles schön heiß geworden ist, mit dem Rotwein ablöschen. Jetzt die Brühe dazugeben, einmal aufkochen lassen und dann auf niedrigste Stufe zurückstellen. Dann das Tomatenmark, den Schnittlauch, die ganze Knoblauchzehe, die Petersilie und das Chilipulver, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben. Alles  etwa 1 Stunde bei geschlossenem Topf köcheln lassen. Zum Schluss mit dem Muskat verfeinern. 

Kartoffelbrot

Zutaten 
1 kgWeizenmehl
500 ggeschälte Pellkartoffeln
2 TLSalz
200 gNatur-Joghurt
1 WürfelHefe
Wasser

Zuerst die Hefe im Salz auflösen und die Kartoffeln ganz klein würfeln oder zerdrücken. Dann das Mehl sieben und mit den anderen Zutaten mischen. Dazu kommt soviel Wasser,   dass der Teig elastisch wird und nicht am Schüsselrand klebt. Das Ganze ungefähr 1 Std gehen lassen bis der Teig sollte sich deutlich vergrößert hat. 

Nun aus dem Teig einen Laib oder Brötchen formen und nochmal abgedeckt ungefahr 30 min gehen lassen. 

Zwischenzeitlich den  Ofen auf 250° oder möglichst  auf 300°, vorheizen. Das Brot, bzw. die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, in den Ofen schieben und Wasser auf  das Brot und an die Backofenwände sprühen. Nach 5 min die Temperatur auf 230° reduzieren und nach weiteren 10 min auf 200° schalten. Brötchen müssen  30 min backen, das Brot 60 - 70 min.  Direkt nach dem Backen nochmal mit Wasser einsprühen, dann bekommt das Brot einen schönen Glanz. 

Kartoffel - Nussbrot

Zutaten 
500 gMehl Typ 405
500 gKartoffeln
30 gHefe
15 gSalz
5 ggemahlener Koriander 
1Eier
200 gWalnüsse
200 gHaselnüsse
200 mlWasser

Zuerst die Kartoffeln in der Schale kochen, etwas abkühlen lassen und pellen. 
Etwas Wasser abnehmen und die Hefe darin auflösen. Die Nüsse grob hacken und in einer trockenen Pfanne etwas anrösten.
Jetzt das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz, Koriander und die Nüsse zugeben. Die warmen Kartoffeln  zu dem Mehl pressen und das Ei, die aufgelöste Hefe sowie das restliche Wasser dazu geben . Alles zu einem kompakten Teig kneten und zugedeckt ca. 1 Std. gehen lassen. 
Jetzt nur noch den Teig teilen und zu 2  Baguette formen, auf  ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals abgedeckt ca. 1 Std. gehen lassen. 
Dann im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 30 Min. knusprig braun backen. 

Kartoffellebkuchen

Zutaten 
225 gMehl
375 gZucker
250 ggemahlene Nüsse 
50 gOrangeat
50 gZitronat
½ Pck.Lebkuchengewürz
½ Pck.Backpulver
3Eier
500 gKartoffeln
einigeBackoblaten
evtl.Kuchenglasur

Zuerst die Kartoffel kochen, schälen und auskühlen lassen und dann durch die Presse drücken. Nun alle anderen Zutaten dazugeben, gut vermischen und den Teig mit einem kleinen Löffel auf große Backoblaten setzen. 
Jetzt nur noch im  Ofen bei 180-200 Grad ca. 20 Minuten backen und eventuell  die Lebkuchen nachdem sie ausgekühlt sind mit einer Glasur nach Wahl bestreichen.