Sonntag, 9. Juni 2013

Hamburgs schönste Flohmärkte



Flohmärkte gibt es massenhaft in Hamburg , aber auf welchen kann man ohne Bedenken gehen und wo gibt es nur Ramsch. 

Wir sind seit Jahren begeisterte Flohmarktgänger und ich wage zu behaupten, das wir da auch einen guten Durchblick haben. 

Ich werde ohne persönliche Wertung einige Echt schöne oder kultige Flohmärkte aufzählen. Dabei ist die Reihenfolge total zufällig. 


Total zentral , mitten in der Innnenstadt und dem Gänsmarkt belegen bietet ein Flohmarkt hauptsächlich Kram und Gedöns, sowie Kunst und Kitsch von Händlern an. Der Termin , der eigentlich gestern stattfinden sollte, wurde verlegt auf den 29.06.2013. Weitere Termine sind der 13.7, 27,7., 10. 08., und der 7.9.. 


Dann gibt es noch die  Flohschanze  um die Alte Rinderschlachthalle am U-Bahnhof Feldstraße . Dort findet Ihr „Danish modern“-Möbel aus den 60er, „Stasi-Verhörlampen“ aus der DDR , verrostete Stahlhocker. Hier kommen Sammler noch auf ihre Kosten, allerdings ist es eher kontrastreich, das rund um den Markt türkische Muttis auf der Straße sitzend ihren Hausstand anbieten.
Jeden Sonnabend von 8-16 Uhr

Rund um den Hammonia Brunnen findet der Hansaplatz-Flohmarkt statt.  Hier gibt es viel Schmuck und Silber , aber auch Glasvasen aus Skandinavien und alte Armbanduhren  
Nächster Termin: 30. Juni, 9-17 Uhr

Am Roterbaum, zwischen Mittelweg und Rothenbaumchaussee ist vermutlich der beliebteste Trödelmarkt Hamburgs.Der Grund ist vermutlich die bunte Mischung der Stände. Hier gibt es von
der alten Händlerin Juwelenhändlerin über einen Ex-Senator, der aufgeräumt hat, bis zur Clique Jugendlicher, die angesagte Klamotten anbieten,  alles was das Herz begehrt. Wenn man Glück hat verkauft eine reiche Dame aus Havesterhude gerade Designer Klamotten. 
Stattfinden tut der Markt leider nur 2 x im Jahr. Der nächste Termin ist der 21. September, 9-17 Uhr

Dann findet noch ein  Markt am Immenhof in Uhlenhorst zwischen Gertrudenkirche und Kuhmühlenteich statt. Er ist am Wasser gelegen, was ihn sehr idyllisch macht. Hier gibt es nen Ölgemälde für 10 € oder eine Omega-Armbanduhr für 500 Euro gibt es hier viel Qualitätvolles.
Nächster Termin: heute  9. Juni, 8-16 Uhr

Der „Lehmweg-Flohmarkt“ in Hoheluft  zwischen Hoheluftchaussee und Hegestraße ist ein muss.Hier gibt es skandinavische Teakholz-Stühle, Seidenwesten  und und und. Man merkt einfach die Nachbarschaft zu Eppendorf  
Auch dieser Markt findet heute am  9. Juni, 9-17 Uhr statt

Gemütlicher und ruhiger geht es dagegen beim  Eimsbütteler Anwohnerflohmarkt um den Else-Rauch-Platz zu.   Hier bieten tatsächlich Eimsbütteler Anwohner Opas Siegelring, alte Stereoanlagen  oder komplette Modelleisenbahnen an.
Nächster Termin ist am 30.06.2013 von  9-17 Uhr
Leider nicht in Hamburg ,aber dicht bei ist der Flohmarkt in Ashausen. Was ich hier toll finde ist, das er zu 99 % nur von den Anwohnern aus Ashausen gemanegt wird. Verkaufen machen Ashausener, die verschieden Stände wie Wurstbude und Getränkestände und andere , werden von den Ashausener Vereinen betrieben und die Musikkapelle begleitet das Ganze mit Musik. 
Man geht auf urigen Kopfsteinplaster , auf beiden Seiten der Straßen sind Bäume, einfach herrlich. 
Dummerweise gibt es den Flohmarkt nur einmal im Jahr und auch das ist gerade vorbei. Er findet immer am 1 Wochenende im Juni statt.