Dienstag, 16. April 2013

Cola - Ein Mythos?



Mann muss sich das mal vorstellen... Jeder Deutsche trink jedes Jahr 42 Liter Cola. Ich muss zu meiner Schande gestehen ich gehöre auch dazu.....
Cola gibt es seit über 120 Jahren. In dieser Zeit sind einige Mythen und Geschichten um das Getränk entstanden und da will ich doch mal wissen, ob die stimmen.... oder gelogen sind. 




Cola macht unruhig..... 
Ich denke das kommt wirklich drauf an, denn wenn man bedenkt das Cola bis zu 10 x weniger Koffein hat als Kaffee, dann müsste man schon Unmengen trinken um davon unruhig zu werden. Allerdings macht es Kinder häufig unruhig und nervös, von daher :  Keine Cola für Kinder oder wenn nur in Ausnahmefällen. Wir handhaben das so das es Cola nur wenn wir mal essengehen oder bei Geburtstagen gibt. Aber das muss jeder selbst entscheiden. 

Coca-Cola ist antiislamisch
Dieses Gerücht kursierte 1999 tatsächlich , als ein paar Ägypter behaupteten, der Coca Cola Schriftzug bedeute wenn man in umdrehte in arabischen Zeichen: "Nein Mohammed, nein Mekka". Der Vorwurf wurde aber schnell wieder zurückgewiesen

Cola zersetzt Fleisch ..... 
Das stimmt nicht . Die Behauptung geht auf das in Cola enthaltene Säuerungs­mittel Phosphorsäure zurück. Das wirkt in größer Menge ätzend. Aber in Lebensmitteln darf nur ein viel, viel geringerer Wert sein. Von daher werden auch über Nacht keine Eingeweide zersetzt, wie mir mal jemand weismachen wollte. Angeblich haben die Nazi´s dieses Gerücht im 2. Weltkrieg gestreut. 
Was aber Cola tatsächlich zersetzt, ist Rost. Wenn man alte, rostige Nägel 2 Tage und Nächte in Cola einlegt, sind sie wieder Rostfrei.  
Bei Menschen die viel Cola trinken kann es dazu kommen, das der Zahnschmelz angegriffen wird. Außerdem kann die Phosphorsäure die Kalzium­aufnahme im Blut hemmen und somit die die Knochen der Heranwachsenden schwächen. Auch Nierenerkrankte sollen die zugesetzten Phospahte meiden. 

Cola-Light gemischt mit Mentos führt zu Explosion
Von diesem Gerücht sah man in  Amateurvideos im Internet vor garnicht langer Zeit viel: Man muss einfach eine Flasche Cola-Light nehmen und legt einen Mentos-Kaubonbon hineintun. Und tatsächlich: Die Cola schäumt wie verrückt und schießt in die Luft. Das will man sich jedenfalls nicht im Mund vorstellen...

Cola ist das süsseste Getränk von allen ....                                                                             Cola ist süss, da stimme ich uneingeschränkt zu . In einem Glas Coca Cola sind 9 Zuckerwürfel enthalten was 105 Kalorien entspricht. Aber auch Orangensaft und andere Säfte oder Fanta liegen Kalorienmäßig im gleichen Bereich. Somit kann der Genuss dieser ganzen Getränk definitiv dick machen. Unstrittig ist auch, das Cola kein wirklich gutes Getränk bei einer Diät ist....

Seit mehreren Jahren gibt es die Getränke auch mit Süssstoff als light Getränke. Die haben deswegen zwar Zucker und damit Kalorien, aber ob Süssstoff gesund ist, ist noch strittig. Laut der Europäischen Behörde für Lebens­mittel­sicherheit (Efsa) sind sie allerdings unbedenklich.  

Wenn man alle bis Heute verkauften Flaschen aneinanderreihen, käme man damit bis zum Mond
Das ist nun schwer zu beweise oder zu wiederlegen. Vorstellbar ist es aber, denn weltweit wird Coca Cola getrunken. Die Konzernstatistiken behaupten sogar  die Flaschen reichten bereits mehrere tausend mal bis zum Mond und zurück. Aber vielleicht ist es einfacher, sich die Niagara-Fälle vorzustellen. Alle jemals produzierten Coca-Cola-Flaschen würden rund 83 Stunden lang die riesigen Fälle herunterfließen. 

Ist Cola krebs­er­regend?

Kaliforniens Regierung stufte letztes Jahr den Cola-Farb­stoff E 150d als krebs­er­regend ein. Die Efsa ist aber der Meinung , er sei unkritsch, solange der Grenzwert eingehalten wird. Zur Sicherheit rät aber aber den Herstellern möglichst wenig E 150d einzusetzen.

Cola enthält Kokain
Heutzutage weist Cola definitiv kein Spürchen Kokain auf. Früher aber soll das Getränk um die 8,5 mg Kokain enthalten haben.Diese Dosis löst zwar noch keinen Rausch aus und wirkt auch nicht so stark, wenn man sie nicht über die Nase einnimmt. Der Coca Cola Konzern streitet auch noch bis heute alle Vorwürfe in diese Richtung ab.